Schulmediothek - Das Fachportal für Schulmediotheken

Navi

News

Buch ahoi! – Nominierungsliste DJLP 2022

17.03.2022
Plakat zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2022

DJLP 2022

© Sydney Smith / AKJ

In einer Online-Präsentation gab der Arbeitskreis für Jugendliteratur am 17. März 2022 die Auswahl für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2022 bekannt. Spielerisch, philosophisch, urkomisch, irritierend oder todtraurig – die nominierten Bücher nehmen uns mit auf eine Reise durch Raum und Zeit und eröffnen neue Erfahrungshorizonte.
Die Kritikerjury hat jeweils sechs Bücher in den Sparten Bilder-, Kinder-, Jugend- und Sachbuch nominiert. „Kunstvoll in Wort und Bild weisen die ausgewählten Titel eine eindrucksvolle Vielfalt auf und lassen uns neu auf das Leben und seine Möglichkeiten sehen", erklärt die Vorsitzende der Kritikerjury Prof. Dr. Karin Vach. „Sie führen uns um die halbe Welt, bis in die unendlichen Weiten des Universums, lassen die Vergangenheit gegenwärtig werden und blicken auf eine Zukunft, die wir jetzt noch verändern können."
Die sechs Favoriten der Jugendjury widmen sich der Zeit des Erwachsenwerdens und schildern emotional ergreifend die Wege junger Menschen auf der Suche nach ihrem Platz in der Welt. Dabei thematisieren sie Angst, Trauer und Schmerz ebenso wie Freundschaft, Mut und Hoffnung. Mit „Dunkelnacht" (Oetinger) von Kirsten Boie und „Wie man eine Raumkapsel verlässt" (dtv Reihe Hanser) von Alison McGhee, in der Übersetzung von Birgitt Kollmann, liegen zwei Überschneidungen mit der Kritikerjury vor.
Die Sonderpreisjury unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Kirsten Winderlich würdigt in diesem Jahr das Werk deutscher Illustrator*innen, ihre Nominierten für den Sonderpreis „Neue Talente" sind Max Baitinger mit „Sibylla" (Reprodukt), Markus Färber mit „Fürchtetal" (Rotopol) und Mia Oberländer mit „Anna" (Edition Moderne). Mit ihren außergewöhnlichen Comics für junge Leser*innen zeigen die Bildkünstler*innen Mut, Authentizität und Innovation.
Schon seit 1956 zeichnet der Deutsche Jugendliteraturpreis jährlich herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur aus. Er will die Entwicklung der Kinder- und Jugendliteratur fördern, das öffentliche Interesse an ihr wachhalten und zur Diskussion herausfordern. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche mit einem breiten Literaturangebot in ihrer Persönlichkeit zu stärken und Orientierungshilfe auf einem schier unüberschaubaren Buchmarkt zu bieten. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 72.000 Euro dotiert, die Preisträger werden am 21. Oktober 2022 auf der Frankfurter Buchmesse verkündet. Stifter ist das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Ausrichter der Arbeitskreis für Jugendliteratur. Alle Juror*innen sind ehrenamtlich tätig.
Als Begleitmaterial zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2022 stehen Flyer und Plakate zur Verfügung. Diese können per E-Mail kostenfrei bestellt werden. Das diesjährige Motiv wurde von dem kanadischen Illustrator Sydney Smith gestaltet (Preisträger der Sparte Bilderbuch 2021).
(Quelle: Pressemitteilung des AKJ)

Weiterführende Links:
Pressemitteilung des AKJ zu den Nominierungen für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2022
Publikationen zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2022 / Downloadmöglichkeit


Redaktionskontakt: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.