Schulmediothek - Das Fachportal für Schulmediotheken

Navi

Leseclubs

Im Leseclub lesen Schülerinnen und Schüler neu erschienene Kinder- und Jugendbücher in der Gruppe vor. Sie diskutieren anschließend darüber, schreiben auch schon mal kleine Buchbesprechungen und stellen regelmäßig neue Bücher vor.
Lieblingsbücher werden mitgebracht und darüber erzählt, was daran gefallen hat und was nicht so toll empfunden wurde.
Die Schüler lernen auf diese Art neue Bücher kennen, auszuwählen und darüber mit anderen zu sprechen. Sie lernen aber auch Gedanken und Empfindungen zu formulieren und für andere zugänglich zu machen.
Unter Anleitung werden verschiedene Websites von Autoren angesehen, um auf diese Weise mehr über den Schriftsteller als Mensch und seine Motivation Bücher zu schreiben, zu erfahren.
Außerdem können, nach Abschluss eines gelesenen Buches, Quizfragen zum Thema und zum Inhalt gelöst werden oder man versucht sich künstlerisch mit Figuren und Motiven der Bücher auseinanderzusetzen.
Der Leseclub kann als Arbeitsgemeinschaft in der Schule oder auch in den Räumen der Bibliothek stattfinden.

Beispiel: Leseclub der Grundschule „Auf der Hohwisch“ in Bremen


Coca littéraire - Literaturcafé für Jugendliche

Statt Kaffee wird hier Cola ausgeschenkt - sonst ist das Konzept den „Literaturcafés“ abgeschaut. Jugendliche bereiten mit der Bibliothek die Veranstaltungsreihe vor: ein Referent wird zu einem Thema eingeladen (von Literatur über Lebensfragen zu Wissenschaftlichen Themen alles möglich!). Die Gruppe bereitet sich vor, so dass sie Fragen stellen kann, die Diskussion moderieren etc.


Literatur-Talkshow

Bei dieser Veranstaltungsform handelt es sich um Podiumsdiskussionen zu aktuellen Themen in der Jugendliteratur. Die Zielgruppe sind Jugendliche, die zu einem bestimmten Buch mit anderen und mit Autorinnen und Autoren diskutieren und zum größten Teil diese Diskussionen in Eigenregie moderieren.
Dieses Konzept sieht vor, dass sich die Teilnehmenden schon einige Zeit vorher auf die Autorinnen und Autoren vorbereiten.
Auf der eigentlichen Veranstaltung (z.B. im Rahmen einer Jugendbuchwoche) sprechen die Jugendlichen locker, gut vorbereitet mit dem Autor vor dem Publikum über seine Bücher, Geschichten und die Arbeitsweise und stellen so diese vor.
Sie geben ihre eigene Meinung zu bestimmten Büchern wieder und nehmen Stellung dazu.

Beispiel: Literatur-Talkshow in der Stadtbibliothek Göttingen


BücherPicknick

Das BücherPicknick der Stadtbücherei Frankfurt am Main richtet sich an Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren und findet alle drei bis vier Wochen in ausgewählten Öffentlichen Bibliotheken und Schulbibliotheken statt.

Beispiel: Das BücherPicknick der Stadtbücherei Frankfurt am Main