Schulmediothek - Das Fachportal für Schulmediotheken

Navi

Grundwissen / Begriffe zur DBS

Anmeldung zur Teilnahme an der DBS
Das Anmeldformular wird für jene Schulbibliotheksformen ausgefüllt, die nicht zu einem bereits in der DBS erfassten Bibliothekssystem gehören. Dies sind i.d.R. die Selbstständigen Schulbibliotheken und Verbund-Schulbibliotheken. Mit der Anmeldung geht die Zustimmung zur Speicherung und Verarbeitung der gemachten Angaben gemäß der Datenschutzerklärung der DBS einher.
Ist eine Schule an mehreren Standorten untergebracht und die Standorte sind mit je einer Schulbibliothek ausgestattet, wird dies in der DBS als ein System angemeldet und geführt. In der Jahresstatistik werden die Werte der Schulbiblioteken jeweils addiert.

DBS-ID
Jede in der DBS registrierte Bibliothek erhält bei der Anmeldung eine Identifikationsnummer, die sogenannte DBS-ID. Die Nummer besteht aus zwei Großbuchstaben am Anfang, gefolgt von 3 Ziffern, z.B. AB123. Bei der Online-Eingabe werden Kleinbuchstaben automatisch in Großbuchstaben umgewandelt.

Online-Dateneingabe
Über DBS-ID und Kennwort erhält man Zugang zur Online-Eingabe der DBS. Der Eingabezeitraum beginnt immer am 2. Januar des Jahres und endet für Öffentliche Bibliotheken / Schulbibliotheken am 15. Februar.
Um die Adressdaten aktuell zu halten, ist nach jeder Einwahl in die Online-Eingabe zunächst der Adressbogen der jeweiligen Bibliothek sichtbar. Sind die Adressangaben aktuell, kann man über "Weiter zum Fragebogen" den DBS-Fragebogen (Statistik) aufrufen.
Während der Eingabephase können Zwischenstände abgespeichert werden (dazu auf den Button „Abschicken“ klicken). Während der Dateneingabe findet eine Plausibilitätsprüfung statt, bitte auf erscheinende Hinweis- und Fehlermeldungen achten.
Grundlegende Erläuterungen für alle Bibliotheken sind in der Anleitung Online-Eingabeformular des hbz hinterlegt.
Link zur Dateneingabe: www.bibliotheksstatistik.de/start  

Kennwort-vergessen-Funktion
Wenn das Kennwort nicht (mehr) bekannt ist, können Sie sich ein neu generiertes Kennwort per E-Mail zusenden lassen. Nutzen Sie dafür den Button „Kennwort vergessen“ auf der Website der Online-Eingabe. Der Versand des neuen Kennworts erfolgt an die in den Stammdaten hinterlegte E-Mail-Adresse. Wichtig: Verbund-Schulbibliotheken sollten hier in Abstimmung mit ihrer Verbundzentrale vorgehen!

Medienart und Medieneinheit
In der DBS werden die Zahlenwerte zu Bestand und zu Entleihungen in Anzahl Medieneinheiten angegeben, getrennt nach den Medienart-Kategorien „Print“ und „Non-Prints und Sonstiges". Stichtag für die Anzahl ist der 31.12. des Berichtsjahrs.
Eine „Medieneinheit“ (Abkürzung ME) steht für …
1 Buch (einschließlich Beilagen)
1 Zeitschriftenheft
1 gebundener Zeitschriftenjahrgang
1 Audio-CD oder DVD oder CD-Rom (Medien dieser Art zählen auch bei Mehrteiligkeit als "1 ME", z. B. ein Hörbuch das aus 4 CD-Scheiben besteht)
1 Medienkombination
1 Spiel
1 Toniefigur
Zur Medienart "Print" gehören ...
gedruckte Bücher (Sachliteratur, Belletristik, Kinder- und Jugendliteratur, Bilderbücher ... - einschließlich Bücher mit eine Beilage (z. B. Bilderbuch mit Hör-CD in einer Buchtasche im hinteren Buchdeckel), Tiptoi-, Ting- und Bookii-Bücher), gebundene Zeitschriftenjahrgägne und  Zeitschriftenhefte
Zur Medienart "Non-Prints und Sonstiges" zählen ...
Tonträger auf CD- und DVD-Audio, LP, MC u.ä., Hörbücher (audiobooks), audiovisuelle Medien (Filme),
Lernsoftware auf CD-ROM oder DVD-ROM, elektronische Spiele, analoge Spiele (Karten-, Brettspiele etc.), mobile Endgeräte, (z.B. E-Book-Reader, Tablets, tiptoi-, Ting- und Bookii-Stifte, Tonies und Tonieboxen), Noten, Bilder, Medienkombinationen*, Karten und Pläne und alle sonstigen Gegenstände, die ausgeliehen werden können (Stichwort: Bibliothek der Dinge),
Bei Noten, die aus lose zusammengefügten Einzelblättern oder Stimmen bestehen, zählen als physische Einheiten diejenigen, die für die Ausleihe etikettiert sind. Dasselbe gilt für Notenhefte oder -bände, die lose Stimmen als Beilage haben. Bilder und Poster werden nach Einzelstücken gezählt.
*) Medienkombinationen: Wenn keine konkrete Zuordnung möglich ist, so sind Medienkombinationen hier zu zählen. Dies kommt z. B. bei Sprachkursen vor, bei denen eine Kombination von Buch und CD gleichrangig zusammengehört. Ebenso zählen hierher auch Dias, Diaserien, Arbeitstransparente/Folien und Mappen.

Stammdaten
Die im Anmeldeformular eingetragenen Angaben überträgt das hbz in den Stammdatensatz, der für jede gemeldete Bibliothek angelegt wird. Über den Online-Zugang kann die Bibliothek (ggf.: die Verbundzentrale) die Angaben bei Bedarf aktualisieren.

Vorab-Fragebogen
Die Vorab-Fragbögen werden vom hbz für alle Bibliotheksarten jeweils ca. ein halbes Jahr vor der Datenerhebung veröffentlicht. Sie dienen der frühzeitigen Information über Veränderungen bei der Datenerhebung und enthalten auch Erläuterungen zu den einzelnen Fragen.